Trending March 2024 # Wie Sie Ihre Marke Auf Die Instagram Explore Seite Bringen # Suggested April 2024 # Top 9 Popular

You are reading the article Wie Sie Ihre Marke Auf Die Instagram Explore Seite Bringen updated in March 2024 on the website Moimoishop.com. We hope that the information we have shared is helpful to you. If you find the content interesting and meaningful, please share it with your friends and continue to follow and support us for the latest updates. Suggested April 2024 Wie Sie Ihre Marke Auf Die Instagram Explore Seite Bringen

Wie Sie es schaffen, Ihre Marke auf der Instagram Explore Seite zu platzieren und sich diese für Ihr Unternehmen zunutze zu machen.

Unternehmen, die nach neuen Kunden fahnden und Ihre Produkte einem größeren Publikum vorstellen wollen, brauchen Aufmerksamkeit. Kuratierte Seiten wie Instagram Explore mit Content-Vorschlägen, die individuell auf die Interessen des einzelnen Nutzer abgestimmt sind, zählen zu den Top-Spots in den sozialen Medien. Doch um den Platz im Explore-Scheinwerferlicht rangeln sich viele. Wie Sie da mit Ihrer Marke reinkommen, verrät Ihnen dieser Blog-Beitrag.

Wenn Sie Ihre Marke hier unterbringen, können Sie Ihre Ergebnisse enorm verbessern. Eine hohe Platzierung bringt neue Follower und kontinuierlichen Traffic. In diesem Leitfaden erfahren Sie, wie Sie sich „Suchen und Erforschen“ auf Instagram für Ihr Unternehmen zunutze machen können.

Das erwartet Sie im Detail:

Anhand welcher Kriterien Content für den Explore-Tab ausgewählt wird

Wie Sie mit Ihrer Zielgruppe arbeiten, um Ihre Inhalte zu platzieren

Wie Sie mit Hilfe der Explore-Funktion Ihr Engagement steigern und mehr relevante potenzielle Kunden erreichen

Bonus: Laden Sie sich diesen kostenlosen Leitfaden herunter und entdecken Sie, wie Sie die Interaktion in den sozialen Medien steigern können – durch verbesserte Zielgruppenanalyse, genauere Kundenansprache und die einfach zu nutzende Social Media-Software von Hootsuite.

Was ist „Search & Explore” auf Instagram?

Auf dieser Seite finden Sie kuratierte Themen aus der gesamten Instagram-Community und personalisierten Content, den Instagram aufgrund Ihrer vorherigen Aktionen und Interaktionsmuster für Sie bereitstellt. Oder wie es die Wired nennt: „den ehrlichsten Ort im Internet”.

Wie in der Wired erklärt wird: „Anders als Ihr Feed beschränkt sich die „Search and Explore“-Seite nicht auf die Leute, denen Sie folgen oder Ihre Likes.“ Explore beobachtet, wie Sie Instagram nutzen und spiegelt seine Erkenntnisse in einem dreidimensionalen Grid wieder – absolut ehrlich.“

Auf der Explore-Seite von Instagram erscheinen auch Stories von Accounts, die Instagram als interessant für Sie erachtet, sowie Location Stories aus geografischen Gegenden in Ihrer Nähe und Top-Live-Videos, die gerade gezeigt werden.

Jetzt wissen Sie, worum es bei Instagram Explore geht und möchten sicher erfahren, wie Sie Ihren geschäftlichen Content dort unterbringen können. Im nächsten Abschnitt führen wir Sie durch den Prozess und geben Ihnen ein paar praktische Tipps, die Sie sofort anwenden können.

Anhand welcher Kriterien Content für den Explore-Tab ausgewählt wird

Die Auswahl der Inhalte für Ihren Explore-Tab basiert auf den erhobenen Daten. Instagram beabsichtigt, maßgeschneiderten Content für jeden einzelnen Nutzer bereitzustellen. Die Posts werden auf Basis von Faktoren wie Likes und Accounts, denen ein Nutzer bereits folgt, ausgewählt. Obwohl der genaue Prozess zur Auswahl von Inhalten für Explore ein Betriebsgeheimnis bleibt, bevorzugt der Algorithmus aller Wahrscheinlichkeit nach Folgendes:

Content, der Inhalten ähnelt, mit denen der Nutzer bereits interagiert hat

Content mit hohen Engagement-Raten

Content von Accounts, die den Konten, welchen ein Nutzer bereits folgt, ähneln

Mit der Zeit erkennt Instagram die Interaktionsmuster eines jeden Nutzers und zeigt diesem Inhalte, die auf diesen Mustern basieren. Instagram schaut sich dabei auch das Verhalten ähnlicher Accounts auf seiner Plattform an und trifft Annahmen, die darauf beruhen.

Wired erklärt: „Damit das funktioniert, muss so viel Content wie möglich angehäuft werden – umso größer die Content-Bibliothek, umso wahrscheinlicher enthält sie auch Ihre idealen Instagram-Posts. Stories tragen zur Problemlösung bei, weil sie die Schwelle für das Posten drastisch senken. Die steigende Anzahl der Stories-Nutzer und immer neue Posts mit weiteren Daten geben Instagram zahllose Möglichkeiten, Inhalte neu zusammenzustellen und den Leuten zu zeigen.“

4 Wege, um Ihren Content auf Instagram Explore unterzubringen 1. Kennen Sie Ihre Zielgruppe

Sie würden einem Kleinkind sicher keinen Aktenkoffer andrehen wollen, oder? Um Ihre Produkte zu verkaufen und sich mit Ihren Kunden zu vernetzen, sollten Sie Ihre Zielgruppe kennen. Was braucht diese? Und wie kann Ihr Unternehmen helfen? Starten Sie Ihre Instagram-Explore-Strategie mit den folgenden Fragen:

Wer sind Ihre Zielkunden?

Für welche Themen / Dinge interessieren sie sich?

Wie sehen ihre Instagram-Accounts aus?

Wem folgen sie?

Überlegen Sie, auf wessen Explore-Seiten Sie am ehesten auftauchen könnten. Was würde diesen Personen gefallen? Ein guter Ansatz, um diesen Leuten auf die Spur zu kommen, sind sogenannte Personas: Entwickeln Sie Nutzermodelle, die Personen einer Zielgruppe anhand ihrer Merkmale charakterisieren.

Sobald Sie Ihre Zielgruppe definiert haben, können Sie mehr über diese herausfinden und sie mit Hilfe von Social Media Listening näher kennenlernen.

2. Hören Sie gut zu

Social Listening kann darüber entscheiden, ob Ihr Content ignoriert oder geteilt wird. Deshalb sollten Sie den Gesprächen Ihrer Zielgruppe aufmerksam folgen und sich die Inhalte, die diese teilt, genau anschauen. So können Sie Ihren Content auf die Interessen dieser Personen abstimmen.

Wenn Sie bereits relevanten Branchen- und Zielgruppen-Accounts folgen, gibt Ihnen Ihre eigene „Suchen und Erforschen“-Seite Aufschluss darüber, was Sie tun müssen, um selbst auf die Seite zu kommen.

Generelle Tipps, wie Sie diese Informationen nutzen können, um auf die Explore-Seite Ihrer Zielgruppe zu kommen:

„Hören“ Sie auf den grundsätzlichen Tenor Ihrer Explore-Seite. Welche Themen tauchen dort auf? Welche Ästhetik überwiegt? Was gefällt den Leuten in Ihrer Community? Behalten Sie diese Faktoren im Hinterkopf.

3. Verwenden Sie Hashtags

Obwohl Instagram Hashtags der Koriander für die sozialen Medien sind – die Leute lieben oder hassen sie – sind sie für Marketingexperten unverzichtbar. Hashtags sind die erste Wahl, wenn Sie wollen, dass Ihr Content entdeckt wird und Ihre Instagram-Bilder nicht in der Flut der Inhalte untergehen sollen.

Sie sorgen dafür, dass Ihr arbeitsintensiver Content von denen, die suchen, gefunden wird. Hashtags sind grundsätzlich nützlich, wenn Sie wollen, dass Ihre Zielgruppe zu Ihnen kommt. Und sie machen Ihren Job erheblich einfacher.

Um Ihre Erfolgschancen bestmöglich wahrzunehmen, sollten Sie wissen, wie Sie Hashtags auf Instagram gekonnt einsetzen. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserem Blog-Post Hashtags verwenden, aber richtig! Marken sollten danach wie folgt vorgehen:

Nutzen Sie spezifische Hashtags

Verwenden Sie treffende Hashtags ohne Markennamen

Verzichten Sie auf zu lange oder besonders schlau gemeinte Hashtags

Verwenden Sie nicht mehr Hashtags als Worte

Nicht jeder Post braucht einen Hashtag

Behalten Sie diese Richtlinien im Gedächtnis, wenn Sie Ihre Hashtag-Strategie formulieren. Dann könnten Sie ruckzuck auf der Explore-Seite Ihrer Nutzer landen.

4. Fördern Sie Interaktionen und Auffindbarkeit

Erhöhen Sie die Chancen, dass Ihre Zielgruppe Ihren Content entdeckt: Tun Sie alles, um das Engagement zu steigern. Je mehr Likes und Kommentare Ihre Instagram-Posts einheimsen, umso eher erscheinen diese auf den Explore-Seiten Ihrer Zielgruppe.

Überlegen Sie bei jedem Foto- oder Video-Post, wie Sie größere Accounts mit mehr Followern dazu motivieren können, diesen mit einem „Gefällt mir“ auszuzeichnen oder zu kommentieren.

Ein Beispiel: Ihr Innenarchitekturbüro teilt ein Foto einer von Ihnen eingerichteten Wohnung. Taggen Sie alle Unternehmen und Produkte, die Sie für diesen Look beauftragt bzw. verwendet haben. Zusätzlich können Sie Instagram-Accounts von Innenarchitektur-Magazinen oder relevanten Lifestyle-Bloggern taggen.

Wenn Sie eine Instagram-Story über Ihren Marken- oder Unternehmens-Account teilen, stellen Sie sicher, dass Sie neben dem Ort auch andere relevante Accounts taggen. Wenn Sie den Ort markieren, erhöht das die Chance, dass Ihre Story auch in den Location Stories von Instagram auftaucht. (Instagram kuratiert diese Stories aus Accounts in einer bestimmten geografischen Region.) So helfen Sie Nutzern, Ihren Content zu entdecken – und mit Ihrer Marke zu interagieren.

Auf Instagram entdeckt zu werden, gehört zu den erklärten Zielen vieler Marken und Unternehmen. Mit diesem Leitfaden haben Sie die wichtigsten Zutaten für Ihren Erfolg auf der Instagram „Search & Explore“-Seite in der Hand.

Sparen Sie Zeit, und managen Sie Ihre Instagram-Präsenz mit Hootsuite. Teilen Sie Instagram-Videos, terminieren Sie Posts und beobachten Sie Ihre Fortschritte. Jetzt kostenlos testen.

Mehr erfahren

You're reading Wie Sie Ihre Marke Auf Die Instagram Explore Seite Bringen

Tiktok Seo: 12 Tipps, Wie Sie Ihre Zielgruppe Erreichen (2023)

TikTok SEO, was ist das? Hier finden Sie eine detaillierte Übersicht und essentielle Tipps zur Suchmaschinenoptimierung auf TikTok.

Ist TikTok SEO tatsächlich etwas, um das Sie sich im Jahr 2023 Gedanken machen müssen? Sprechen wir nicht nur über eine Unterhaltungsplattform für Jugendliche? Warum sollten Sie dort Suchmaschinenoptimierung betreiben?

Inzwischen ist wahrscheinlich allgemein bekannt, dass TikTok in den letzten Jahren ein starkes Wachstum hingelegt hat. Was aber eine relativ neue Entwicklung ist, ist, dass die Plattform sich, vor allem bei jüngeren Menschen, zu einer Primärquelle für Informationen jeder Art entwickelt. Damit läuft sie sogar verstärkt Google den Rang ab.

Darüber hinaus zeigt der Hootsuite Trend-Report 2023, dass mehr Internetnutzer im Alter von 16 bis 24 Jahren soziale Medien zur Recherche nach Marken nutzen, die sie kaufen wollen, als sich auf Suchmaschinen zu verlassen.

Klingt schräg? Das ist aber eine Entwicklung, die Unternehmen ernst nehmen sollten.

Um Sie darauf vorzubereiten, werden wir uns in diesem Artikel mit dem Thema TikTok SEO auseinandersetzen. Wir werden darlegen, wie TikTok sich immer mehr zu einer Suchmaschine entwickelt, wie der Algorithmus der Plattform funktioniert und Tipps geben, wie Sie durch TikTok SEO in 2023 Ihre Sichtbarkeit erhöhen können.

Bonus: Mit unserem kostenlosen Engagement-Raten-Kalkulator für TikTok könnt Ihr Eure Engagement-Rate auf vier Arten schnell ermitteln. Kalkuliert sie für einzelne Posts oder für eine ganze Kampagne — und für jedes soziale Netzwerk.

Überraschung: TikTok mausert sich zu einer echten Suchmaschine

Falls TikTok für Sie noch kein Begriff für ist, haben wir hier ein paar Artikel für Sie, die Ihnen den Einstieg in das Thema erleichtern:

Für viele Menschen ist TikTok vor allem eine Unterhaltungsplattform. Ein Großteil der Inhalte ist darauf ausgelegt, abzulenken und zu unterhalten.

Deswegen hat TikTok vielerorts auch den Ruf, nur seichte Zeitverschwendung für Jugendliche, Ausgangspunkt für Tanztrends und Absatzmarkt für günstige Kleidung zu sein. Aber weit gefehlt! Tatsächlich etabliert sich die Plattform als primäre Anlaufstelle für Informationen für junge Leute.

TikTok konkurriert mit Google

Nicht nur hat TikTok 2023 zeitweise Google als meistbesuchte Domain überholt, Googles Senior Vice President Prabhakar Raghavan sagte im Juli 2023 zudem, dass TikTok zunehmend auch das Kerngeschäft des Suchgiganten angreift.

Demnach nutzen 40 Prozent der jungen Menschen (18-24 Jahre alt) eher TikTok und Instagram, um nach einem Restaurant fürs Mittagessen zu schauen statt Google Maps oder die normale Google-Suche. Für Jugendliche aus dem Vereinigten Königreich ist TikTok zudem zunehmend auch ein Nachrichtenportal.

Wenn man sich die Reaktionen und Kommentare dieses viralen Tweets anschaut, stimmen viele NutzerInnen dem zu:

I’m not even joking but TikTok is proving to be a better search engine than Google these days

— KA (@ikeko__) May 30, 2023

Welche Gründe geben sie für ihre Abkehr von Google an?

Vor allem sind das Ungeduld und abnehmende Aufmerksamkeitsspannen, Unzufriedenheit mit den Ergebnissen, die Google liefert, und eine Vorliebe für visuelles Lernen.

Als Folge dieser Entwicklung finden sich nun auch oft TikTok-Videoresultate in Google-Suchanfragen.

Das ist ein Deal, den die Suchmaschine mit TikTok geschlossen hat, um auf das geänderte Nutzerverhalten zu reagieren. TikTok-Videos tauchen sogar teilweise vor den Videos der Google-eigenen Plattform YouTube auf.

Es gibt große Pläne für die Zukunft der App

Das Potential von TikTok für mehr als Unterhaltung zeigt sich schon seit einer Weile. Vor allem, wenn man sich Douyin, das chinesische Original der App anschaut, wird offensichtlich, was alles möglich ist.

In Douyin werden bereits viele Videos nicht nur mit Geotags versehen, sondern auch automatisch kategorisiert nach Restaurants, Attraktionen, Shopping etc. Noch dazu können Unternehmen dort Informationen über sich angeben sowie Kunden Wartelisten und Coupons anbieten. In China findet inzwischen auch sehr viel eCommerce über die App statt, zum Beispiel über Livestream, aber auch durch Zusammenarbeit mit Hotels und Geschäften.

Außerhalb des Reichs der Mitte waren Versuche in diese Richtung allerdings bisher noch nicht von Erfolg gekrönt. Das heißt aber nicht, dass sie es nicht weiter versuchen. So bietet TikTok seit kurzem in den USA In-App-Käufe an.

Daneben testet TikTok derzeit ein neues Feature namens Nearby. Es zeigt Inhalte an, die in der Nähe der NutzerInnen erstellt wurden, inklusive Unternehmen. Da TikTok bei NutzerInnen sehr beliebt ist, um nach Empfehlungen für Restaurants und andere Attraktionen zu schauen, ist dies als klarer Angriff auf Google Maps und andere lokale Angebote zu werten.

Weitere Schritte in Richtung Suchmaschine

Zuletzt wurden außerdem weitere Veränderungen in TikTok beobachtet, die die Plattform weiter in Richtung einer Suchmaschine verschieben, wie zum Beispiel Suchvorschläge in der Kommentarfunktion.

— Jonah Manzano (@jonah_manzano) June 1, 2023

Die neuen verlinkten Suchbegriffe in Kommentaren und Videobeschreibungen zeichnen ein ähnliches Bild.

— Olivia Deng 🍌🧢 (@olivia_deng_) August 5, 2023

Des Weiteren hat TikTok vor Kurzem die Länge der Videobeschreibungen von 150 auf 2.200 Zeichen erhöht, so dass dort mehr Informationen und Suchbegriffe untergebracht werden können.

Allerdings hat TikTok noch einen weiten Weg zu gehen, um eine ähnliche Position wie Google einzunehmen. Eine Studie vom September 2023 zeigte, dass die App in ihren Suchergebnissen einen großen Anteil von Falschinformationen enthält. Daneben halten zumindest amerikanische UserInnen sie für die am wenigsten vertrauenswürdige Plattform.

TikTok SEO – Was ist das? Eine Übersicht

Bevor wir uns mit praktischen Maßnahmen befassen, wie Sie in 2023 TikTok SEO in die Tat umsetzen können, sollten wir uns erst mit der Bedeutung des Begriffs beschäftigen.

Hierfür muss man erstmal wissen, dass die TikTok-App ihren UserInnen zwei Feeds anbietet: Folge ich und Für dich.

Im ersten finden Sie alle Videos von Konten, denen Sie aktiv folgen. Im zweiten tauchen Empfehlungen von TikTok auf, von denen die App meint, dass sie zu Ihrem Interesse passen.

TikTok-NutzerInnen verbringen die meiste Zeit in Für dich und der Algorithmus der App bestimmt, wer oder was hier auftaucht. Ziel ist also, Ihre Videos so zu erstellen und zu optimieren, dass sie möglichst viel in den Empfehlungen Ihrer Zielgruppe sowie für relevante Suchen auftauchen. Genau das ist TikTok SEO.

Mit gut optimierten Videos stehen Ihre Chancen besser, dass sie von mehr Menschen gesehen werden und Sie Ihre Zielgruppe gezielter ansprechen können. Optimierte Inhalte halten zudem länger. Anstatt auf kurzzeitigen, viralen Hype zu setzen, geben Sie sich mit TikTok SEO die Chance, langfristig und nachhaltig erfolgreich zu sein, nicht nur 2023.

Ein zweiter Aspekt ist, dass sich, wie eingangs erwähnt, TikTok-Videos inzwischen auch in Google-Suchen finden. Wenn die Videos gut optimiert sind, tauchen sie dort für relevante Suchanfragen auf und können auch von dort Besucher anziehen. Dies spielt aber hier nur eine untergeordnete Rolle und ist im Grunde genommen das Resultat der primären Optimierung für TikTok selbst.

Wie funktioniert der TikTok-Algorithmus?

Präferenzen – Beim Registrieren geben NutzerInnen an, welche Themen sie besonders interessieren. Diese spielen natürlich bei der Videoauswahl eine Rolle.

Nutzerinteraktionen – Das Liken, Teilen und Folgen von Videos, hinterlassene Kommentare und eigene Inhalte werden auch in Betracht gezogen. Daneben auch die Videos, die NutzerInnen gucken und wie weit sie sie anschauen.

Videoinformationen – Titel, Beschreibung, Untertitel, Sounds, Hashtags und andere an das Video angehängte Informationen spielen bei der Auswahl auch eine Rolle.

Geräte- und Kontoeinstellungen – Sprache, Land und Gerätetyp beeinflussen auch die Auswahl der Videos unter Für dich. Allerdings sind diese Faktoren weniger gewichtig, da sie größtenteils auf eine Verbesserung der Performance abzielen.

Alle Faktoren werden unterschiedlich gewichtet und eine Kombination entscheidet, welches Video wie hoch im Für dich Feed auftaucht. Daneben streut TikTok auch öfter Videos ein, die etwas außerhalb des bekannten Interesses der NutzerInnen liegen, um für mehr Abwechslung zu sorgen.

Auf der anderen Seite und anders als bei anderen sozialen Netzwerken, spielen Dinge wie die Anzahl der FollowerInnen von Videoautoren oder ob sie in der Vergangenheit bereits erfolgreiche Videos hatten, keine direkte Rolle im Algorithmus. Zwar hilft es für die anfängliche Verbreitung natürlich, viele FollowerInnen zu haben, TikTok belohnt einen aber deswegen nicht mit organischer Reichweite.

Postet TikTok-Videos zur besten Zeit — 30 Tage lang KOSTENLOS!

Terminiert und analysiert Eure Posts und beantwortet Kommentare — alles über ein einziges, nutzerfreundliches Dashboard.

Hootsuite testen

12 TikTok-SEO-Tipps, die Sie in 2023 auf jeden Fall nutzen sollten

Nach der Theorie nun die Praxis. Im Folgenden werden wir uns nun mit Suchmaschinenoptimierung für die TikTok-App beschäftigen. Für allgemeine Tipps für mehr Erfolg auf TikTok, beachten Sie auch unseren Artikel zum Thema.

1. Optimieren Sie Ihren Kanal

TikTok SEO beginnt mit dem eigenen Konto. Melden Sie sich in jedem Fall für ein Geschäftskonto an. Das ist kostenlos und bietet Ihnen mehr Optionen sowie Statistiken über Ihre Videos, von denen Sie viel lernen können. Eins zu eröffnen, ist zudem sehr einfach:

Gehen Sie zu Ihrem Profil und dann zu Einstellungen und Datenschutz (über das Hamburger-Menü oben rechts).

Öffnen Sie Konto und dann Zum Business-Konto wechseln.

Wählen Sie die Kategorie, die am besten zu Ihrem Geschäft passt.

Füllen Sie Ihre Kontoinformationen aus – das wars auch schon.

Daneben sollten Sie alle Möglichkeiten nutzen, die TikTok zur Verbesserung Ihres Kontos bietet. Das heißt:

Fügen Sie ein Profilbild oder -video hinzu.

Erstellen Sie eine Beschreibung für Ihr Profil (80 Zeichen!) inklusive Handlungsaufforderung (z.B. Ihre Webseite zu besuchen).

Verlinken Sie Ihre Webseite (erst ab 1000 Follower verfügbar), Ihren Instagram- und YouTube-Kanal.

Kurz, nutzen Sie alle Möglichkeiten, sich zu präsentieren, die die TikTok-App Ihnen bietet.

2. Nutzen Sie SEO-Techniken für die Stichwort- und Themenrecherche

Ein Vorteil davon, dass TikTok sich weiter in Richtung Suchmaschine entwickelt, ist, dass Sie hierdurch auch klassische SEO-Techniken für die Plattform nutzen können. Das gilt vor allem für die Themen- und Keywordsuche.

Zum einen können Sie SEO-Tools wie SEMrush, chúng tôi Answerthepublic oder sogar den Google Keyword-Planer nutzen.

Diese bieten zwar keine Daten direkt von TikTok, es gibt aber starke Parallelen zwischen dem, was NutzerInnen in der Video-App oder YouTube und Google suchen. Und für die letzteren Plattformen sind Suchbegriffe inklusive Suchvolumen frei zugänglich.

Wie hilft Ihnen das weiter?

Fangen Sie mit einem allgemeinen Suchbegriff an und lassen Sie sich von den Tools dann Themenvorschläge liefern. So finden Sie schnell heraus, was Ihr Publikum interessiert.

Das Gleiche ist, etwas umständlicher, auch auf TikTok direkt möglich. Geben Sie einfach in der Suchfunktion relevante Stichworte ein und schauen Sie, was dort auftaucht.

Die App zeigt die derzeit populärsten Suchanfragen, die ihr Ausgangsstichwort beinhalten. Die Suchergebnisse sind gerüchteweise auch nach Suchvolumen geordnet, dies ist aber nicht offiziell bestätigt.

Um noch mehr Themenvorschläge zu bekommen, können Sie außerdem noch das komplette Alphabet am Ende des Stichworts eingeben, um mehr Vorschläge zu sehen.

Schauen Sie zudem bei Ihren Suchen auch bei Andere suchten nach vorbei, um noch mehr Ideen zu erhalten.

Hierdurch sollten Sie genug Themen und Suchbegriffe sammeln können, die für Sie und Ihre Zielgruppe relevant sind. Stellen Sie am besten eine Liste zusammen, die sowohl aus allgemeineren als auch spezifischeren Suchbegriffen (sogenannten Long-Tail-Keywords) besteht.

3. Setzen Sie Stichworte korrekt ein

Nachdem Sie Ihre Suchbegriffe und Stichworte gefunden haben, ist es Zeit, sie an relevanten Stellen in Ihren TikTok-Videos einzufügen. Das ist nicht viel anders als SEO für Webseiten, wo Keywords auch an bestimmten Orten auftauchen, nur eben angepasst daran, wie TikTok im Jahr 2023 funktioniert.

Hier gehören Ihre Stichworte hin:

In den gesprochenen Text – Erwähnen Sie Ihre wichtigsten Suchbegriffe im Video, indem Sie sie laut aussprechen, vor allem ganz am Anfang. TikTok generiert automatisch Bildunterschriften aus dem, was Sie sagen, und registriert dadurch Stichworte, die Sie von sich geben.

Auf dem Bildschirm einfügen – Fügen Sie wichtige Suchbegriffe als Text ein, vor allem in den ersten fünf Sekunden. Das kann zum Beispiel als Überschrift sein und am besten als Satz, nicht einfach zusammenhangslos, nur um mehr Suchbegriffe einzustreuen.

Titel und Videobeschreibung – Stichworte gehören auch in den Titel und die Beschreibung des Videos, sowohl als Text als auch als Hashtags. Wie erwähnt, haben Sie hier jetzt über 2000 Zeichen zur Verfügung, also nutzen Sie sie aus! Auch in diesem Fall am besten Ihre Hauptstichworte am Anfang erwähnen.

Hier ist ein Beispiel für ein gut optimiertes Video:

Wie Sie sehen können, ist TikTok SEO keine Hexerei oder technische Trickserei. Es geht einfach nur darum, Suchbegriffe und die Intention der NutzerInnen zu verstehen und dann Stichworte einzusetzen, wo es Sinn ergibt.

Thema “Keyword Stuffing”

Hinweis: Im Moment scheint noch etwas zu funktionieren, was anfangs bei Google gang und gäbe war: Keyword Stuffing. Manche NutzerInnen sagen, dass sie Erfolg damit haben, Stichworte als Text einzugeben und dann so klein zu machen und so weit am Rande der Videos zu platzieren, dass sie für ZuschauerInnen nicht mehr sichtbar sind. Sie werden aber immer noch von TikTok registriert. Wir geben keine Garantie für die Wirksamkeit dieser Methode und es ist wahrscheinlich keine gute Langzeitstrategie, aber derzeit scheint es zu funktionieren.

4. Setzen Sie den Fokus auf die ersten paar Sekunden Ihrer Videos

Wie bereits anfangs erwähnt, sind die Aufmerksamkeitsspannen Ihrer ZuschauerInnen kurz und die Konkurrenz groß. Daher müssen Sie mit Ihren Videos NutzerInnen direkt überzeugen, am Ball zu bleiben. Die Lösung: Interesse direkt am Anfang wecken und halten.

Diese Strategie ist sowieso eine gute Idee, da Sie nur kurze Zeit haben, um NutzerInnen überhaupt zum Anschauen Ihrer Videos zu überzeugen. Bei dieser Strategie ist es aber auch das Ziel, dass sie das Video bis zum Ende ansehen, was ein positives Signal für TikTok ist. Dies geschieht oft durch eine Frage oder einen Call-to-Action am Anfang des Videos, die dazu anregen, das komplette Video anzuschauen.

Aber auch das Ende der Videos ist wichtig. An dieser Stelle können Sie beispielsweise Handlungsaufforderungen einfügen oder offene Fragen stellen, die Ihre FollowerInnen dann in den Kommentarspalten beantworten können.

5. Verwenden Sie ein attraktives Cover für Ihr Video

Das Coverbild Ihrer Videos ist eines der ersten Dinge, die NutzerInnen sehen. Es kann sehr stark darüber entscheiden, ob das Video sie interessiert oder nicht, und ist daher auch Teil von TikTok SEO und etwas, das Sie im Jahr 2023 in Ihrer Strategie beachten sollten.

Die Auswahl und das Design des Covers passiert im gleichen Schritt, wo Sie auch Titel, Beschreibung etc. eingeben.

Hier können Sie ein Bild aus dem Video wählen und es mit Text, Stickern und anderen Verzierungen versehen. Sie sollten daher ein ansprechendes Bild wählen, das viel über den Inhalt des Videos aussagt.

Da es nicht möglich ist, ein eigens erstelltes Bild hochzuladen, lohnt es sich, sich schon vorher Gedanken über das Cover zu machen und es dann beim Filmen des Videos einzuplanen. So können Sie sicher sein, dass etwas Gutes dabei ist.

Wenn Sie Hashtags verwenden, wird Ihr Video automatisch für alle angezeigt, die diesen Tag abonniert haben. Sie sind Teil der Videobeschreibung und müssen deswegen in die verfügbaren Zeichen einkalkuliert werden.

Welche Hashtags sollten Sie benutzen? Das sollte sich aus der Stichwortsuche ergeben. Verwenden Sie spezifische Stichworte zusammen mit ein paar allgemeineren, aber relevanten Suchbegriffen etwa im Verhältnis 70:30.

Übertreiben Sie es aber nicht und lassen Sie Platz für eine Videobeschreibung, denn das ist schließlich auch Teil von TikTok SEO. Etwa drei bis fünf Hashtags sind eine gute Anzahl.

Zudem sollten Sie nach einer Weile die Hashtags austauschen, damit das Video auch für andere Suchbegriffe gefunden werden kann. So geben Sie sich mehr Chancen, ein größeres Publikum zu erreichen. Mehr Informationen zu TikTok Hashtags finden Sie hier.

Posten Sie TikTok-Videos zur besten Zeit KOSTENLOS für 30 Tage.

Planen Sie Beiträge, analysieren Sie sie und reagieren Sie auf Kommentare von einem einfach zu bedienenden Dashboard aus.

Jetzt kostenlos testen

7. Erhöhen Sie die Interaktivität Ihrer Videos

Wie wir bereits wissen, ist Interaktion ein Teil dessen, wie der TikTok-Algorithmus die Beliebtheit von Videos bestimmt und daher auch relevant für die Suchmaschinenoptimierung.

Hier sind ein paar Ideen, wie Sie für mehr Interaktion mit Ihren Videos sorgen können:

FreundInnen verlinken, damit diese auf das Video aufmerksam werden und reagieren

An Hashtag-Challenges teilnehmen

Duette mit anderen NutzerInnen machen

Auf Kommentare unter den eigenen Videos antworten und auch unter anderen, relevanten Videos selber kommentieren

Manche NutzerInnen setzen auch Handlungsaufforderungen ein, um für mehr Interaktion zu sorgen. Beliebt ist zum Beispiel am Ende des Videos so etwas zu sagen wie “Du musst dieses Video an die letzte Person schicken, die X gemacht hat (z.B. dir auf WhatsApp geschrieben)”.

Experimentieren Sie ein bisschen, was für Ihr Publikum funktioniert und geben Sie sich grundsätzlich Mühe, ein aktiver Teil der TikTok-Sphäre zu sein.

8. Verfolgen und analysieren Sie Ihre Performance

Wie viele andere Plattformen bietet auch TikTok eine eigene Analyse-Funktion. Hier können Sie leicht verfolgen, wie beliebt Ihre Videos sind und ob Ihre Strategie funktioniert. So merken Sie auch, wenn es vielleicht an der Zeit ist, etwas Neues auszuprobieren.

Hier können Sie sehen, wie oft Ihre Videos angeschaut werden, die Anzahl der Menschen, die Ihnen folgen, sowie Profilbesuche, Likes, Kommentare und geteilte Videos.

Noch dazu gibt es den Reiter Inhalt, wo Sie Informationen zu einzelnen Videos bekommen, z.B. wie oft sie angesehen werden, wie lange NutzerInnen sie im Schnitt schauen und in welcher Region sie besonders beliebt sind.

Daneben gibt es einen Bereich, wo Sie Details über Ihre FollowerInnen erfahren können, beispielsweise, welche anderen Videos sie mögen und wann sie am aktivsten sind (dies können Sie nutzen, um Ihre Videos zur besten Zeit zu veröffentlichen).

Auch Analyse-Tools für bezahlte Inhalte gibt es, damit Sie Ihre Werbekampagnen verfolgen und verbessern können.

Schauen Sie in diesem Bereich, ob Ihre TikTok-Marketingstrategie aufgeht oder nicht. Am besten wenigstens einmal in der Woche nachsehen, da manche Informationen nur sieben Tage verfügbar sind. Dann ist die Strategie an das gewonnene Feedback anzupassen. Detaillierte Tipps finden Sie in diesem Artikel.

9. Lenken Sie TikTok-Nutzer auf Ihre Webseite um

TikTok ist, wie andere Social-Media-Kanäle, am oberen Ende des Marketing-Funnels angesiedelt. Sie wollen damit Aufmerksamkeit erregen, ultimativ sollte es aber Ihr Ziel sein, TikTok-NutzerInnen von der Plattform auf Ihre Hauptpräsenz im Netz zu leiten. Aus diesem Grunde sollte die Adresse Ihrer Webseite auf jeden Fall Teil Ihres Profils sein.

(Wichtig: Diese Option ist nur verfügbar, wenn Sie mindestens 1.000 FollowerInnen generiert haben. Dann finden Sie sie in den Profileinstellungen, wie für Ihren Instagram und YouTube-Link auch.)

Daneben sollten Sie Ihre Website auch immer wieder in Ihren Videos erwähnen, z.B. in der Form von “Wenn ihr mehr erfahren wollt, könnt Ihr das auf unserer Webseite unter XYZ” und dann auch die Webseitenadresse als Text einfügen.

Hier kann es sich auch lohnen, eine eigene Unterseite zu erstellen, wo TikTok-Nutzer gesondert begrüßt werden und diese auf TikTok bekannt zu machen.

10. Setzen Sie auf Cross-Promotion Ihrer Inhalte auf anderen Plattformen

Zwar sollten Sie Ihre Marketingstrategie immer auf das jeweilige Netzwerk abstimmen, das heißt aber nicht, dass Sie bestehende Inhalte nicht auch woanders nutzen können. Veröffentlichen Sie ruhig TikTok-Videos, die gut laufen, auch auf anderen Kanälen inklusive der Aufforderungen, Ihnen auch auf dem dortigen Kanal zu folgen.

Daneben ist es auch möglich, Inhalte wiederzuverwerten. Wenn Sie zum Beispiel einen YouTube-Kanal haben, können Sie auch Kurzversionen Ihrer Videos für TikTok zusammenschneiden. Videos lassen sich schließlich auch hochladen, nicht nur mit der TikTok-App erstellen. Andersherum können Sie auch TikTok-Videos als YouTube-Kurzvideos nutzen.

11. Arbeiten Sie mit anderen NutzerInnen zusammen

Kollaborationen sind eine gute Art und Weise, um mehr Sichtbarkeit zu gewinnen. Sie können die Suchfunktion nutzen, um relevante NutzerInnen zu finden, die aus der gleichen Branche sind und bereits ein größeres Publikum haben. Dann können Sie diese einfach per Direktnachricht anschreiben, um Kontakt zu knüpfen und eine Zusammenarbeit vorzuschlagen.

Das wird nicht immer auf Anhieb klappen und Sie müssen eventuell viele Leute kontaktieren, bis sich etwas ergibt. Es hilft aber ungemein, sich vorher hinzusetzen und ein paar Konzepte auszuarbeiten, wie diese Zusammenarbeit überhaupt aussehen könnte. Mit konkreten Vorschlägen in der Tasche ist es für den/die Gegenüber einfacher zuzustimmen.

12. Investieren Sie in bezahlte Werbung

TikTok bietet natürlich auch die Möglichkeit bezahlter Werbung an. Wie bei Webseiten-SEO, ist auch das eine Möglichkeit, sich mehr Reichweite, Aufmerksamkeit und Besuche zu verschaffen. Es gibt verschiedene Formate:

In-Feed Ads – Diese tauchen im Feed von NutzerInnen auf.

Branded Hashtag-Challenges – Hier erstellen Sie einen eigenen Hashtag für Ihr Unternehmen, der oben auf der Entdecken-Seite auftaucht. Das eignet sich vor allem für Wettbewerbe.

Brand Takeover – Ein Bild oder kurzes Video (drei bis fünf Sekunden), die beim Start der TikTok-App erscheinen und nicht übersprungen werden können.

TopView Ads – Eine längere Version von Brand Takeover.

Branded Effects – Sticker, Filter oder andere Effekte, die auf der ersten Seite gesponserter Effekte auftauchen. Wird oft zusammen mit Branded Hashtags benutzt.

Spark Ads – Vergrößern die Reichweite Ihrer existierenden Inhalte und beinhaltet Optionen, um NutzerInnen auf Ihr Profil umzuleiten.

Playable Ads – Hier kann man vor dem Kauf Apps ausprobieren.

Es gibt noch ein paar weitere, weniger häufig benutzte Formate.

Werbung schalten läuft, wie auf anderen Plattformen, über das Bieterverfahren. Sie können NutzerInnen nach Interessen oder Verhalten ansprechen. Wichtig ist, dass Sie hierfür ein Werbekonto benötigen. Mehr Information finden Sie hier.

Zusammenfassung: TikTok SEO – Eine neue Herausforderung for 2023

Suchmaschinenoptimierung für TikTok ist ein sehr neues Feld, das noch am Anfang steht, sich aber rapide entwickelt. Da die Plattform immer mehr in klassische Bereiche von Suchmaschinen eindringt, wird dieses Thema immer wichtiger werden.

Glücklicherweise ist TikTok SEO nicht allzu weit weg von bereits etablierten Methoden für die Suchmaschinenoptimierung. Im Endeffekt kommt es vor allem darauf an, Ihr Publikum zu verstehen und zu wissen, welche Suchbegriffe es benutzt, um Inhalte wie Ihre zu finden. Dann gilt es nur noch, ein gutes Video zu erstellen und die Stichworte strategisch einzusetzen.

Also bleibt viel wie gehabt. Natürlich ist der Prozess bei TikTok etwas anders als bei einer Webseite, aber die Mechanismen sind durchaus ähnlich. Nutzen Sie sie jetzt für Ihren TikTok-Kanal!

Vergrößert eure TikTok-Präsenz und die auf euren anderen Kanälen mit Hootsuite. Posts für optimalen Zeitpunkt planen und veröffentlichen, mit eurer Zielgruppe interagieren und die Performance messen—alles über ein einziges Dashboard. Jetzt kostenlos ausprobieren!

Kostenlos testen!

Sorgen Sie für schnelleres Wachstum auf TikTok mit Hootsuite.

Terminieren Sie Ihre Posts für den besten Zeitpunkt, lernen Sie aus Analytics und beantworten Sie Kommentare an einem einzigen Ort.

Sämtliche Social Media-Analysen an einem Platz. Nutzen Sie Hootsuite und finden Sie heraus, was funktioniert und wo Sie die Performance verbessern können.

So Produzieren Sie Ein Leistungsfähiges Social Media

In diesem Leitfaden führen wir Sie in 10 Schritten durch den Hootsuite Prozess zur Entwicklung von Videos und zeigen Ihnen, wie wir unsere bis heute erfolgreichsten Social Media-Videos produziert haben.

Bereits 2024 galt Video-Content auf Facebook als Muss. Doch das Thema Video ist noch lange nicht ausgereizt. Im Gegenteil: Der Konsum von Social Media-Videos nimmt weiterhin zu. Und da die Social Media-Netzwerke jetzt Video-Content in TV-Qualität fördern, sind Unternehmen gut beraten, ihre Video-Inhalte noch stärker zu professionalisieren.

Für die Produktion von Social Media-Videos, die für Engagement und Zielgruppenwachstum sorgen, gibt es allerdings kein Geheimrezept. Bestimmte „Zutaten“ können jedoch zum Erfolg beitragen.

In diesem Leitfaden führen wir Sie in 10 Schritten durch den Hootsuite Prozess zur Entwicklung von Videos und zeigen Ihnen, wie wir eines unserer bis heute erfolgreichsten Videos (siehe unten) produziert haben.

1. Nutzen Sie vorhandenen, leistungsstarken Content

Das Entwickeln von qualitativ hochwertigen Videos ist nicht gerade billig. Deshalb verwenden wir performante Blog-Inhalte als Basis und Ausgangspunkt für unsere Videos. Diese Zweitverwertung von Content ist für uns effizienter als in etwas zu investieren, das noch nicht getestet wurde.

Da sich unsere Zielgruppen für den Blog und in den Social Media-Kanälen ähneln, können wir davon ausgehen, dass ein beliebter Blog-Post höchstwahrscheinlich auch ein populäres Video hergibt.

Genau das war bei unserem TED Talks Blog-Post der Fall, der sich in der ersten Woche nachdem es live ging als Top-Performer herausstellte.

Wenn Sie keinen Blog-Beitrag zur Zweitverwertung zur Hand haben, bieten sich auch andere Content-Formen an, solange diese visuelles Potenzial haben.

Jeder für ein Social Media-Video in Betracht gezogene Inhalt sollte folgende Kriterien erfüllen:

Der Content muss leicht verdaulich sein (häufig im „Listicle“-Format).

Die Informationen lassen sich auf eine Minute verdichten.

Möglichkeiten, Grafiken und/ oder Visuals einzubauen.

Weil der TED-Talks-Blog-Post bereits Videos beinhaltete, bot sich dieser natürlich als Video-Format an. Und es war einfach für unser Team textbegleitendes Bildmaterial und Audio-Clips zu finden.

2. Schreiben Sie ein kurzes Drehbuch

Unsere Drehbücher für Social Media-Videos sind nicht länger als eine halbe Seite pro Ein-Minuten-Video. Im Fall des TED Talks und anderer kurzer, listenbasierter Videos umfassen diese in der Regel um die 100 Worte. Zuviel Text in einem Einzelbild macht es den Nutzern schwer mitzukommen.

3. Wählen Sie die geeignete/n Plattform/en für Ihr Video

Jeder Social Media-Kanal bietet seine speziellen Möglichkeiten für Videos. Wir entscheiden uns auf Grundlage des Themas und der Zielgruppe für die am besten geeigneten Kanäle. So können wir das Video-Erlebnis für jedes Netzwerk optimieren.

Das TED-Talks-Video wollten wir auf Facebook und Instagram teilen. Wir haben uns für Facebook und Instagram entschieden, weil beide Plattformen über ein großes Publikum an Social Media-Fachleuten verfügen, die ihre Karriere vorantreiben wollen.

4. Wählen Sie das richtige Videoformat

Videos lassen sich in verschiedenen Formaten aufzeichnen: Hochformat, Querformat, Quadrat und Vollbildanzeige. Jedes Format hat abhängig vom gewünschten Video-Typ und der Plattform, auf der das Video veröffentlicht und geteilt werden soll, seine Vorteile. Falls sich unsere Zielgruppe sowohl aus Mobile- wie Desktop-Nutzer zusammensetzt, empfiehlt sich beispielsweise das quadratische Format, weil es auf beiden Screens gut aussieht.

Für das TED-Talks-Video haben wir das Querformat gewählt, weil wir es als Mobile-First-Erfahrung präsentieren wollten. Wir wissen aus der Erfahrung mit ähnlichen Videos, dass sich die meisten unserer Nutzer Videos auf ihrem Mobilgerät ansehen.

5. Binden Sie die visuelle Ästhetik Ihrer Marke ein

Wenn wir eine Video-Serie oder ein Video für eine Kampagne entwickeln, wählen unsere Designer spezielle Farbpaletten und eine entsprechende Ikonografie, um ein nahtloses Look & Feel zu gewährleisten. Die Videos einer Serie sind zudem in der selben Länge gehalten.

Das TED-Talks-Video war ein Einzelfall, der sich nicht an einer bestimmten Kampagnen-Ästhetik orientieren musste. Doch es folgt dem Look unserer Listicle-Videos, weil der gleiche Schriftsatz und die gleichen animierten Grafiken verwendet werden.

Haben wir einen Look für ein bestimmtes Video-Genre kreiert, nutzen wir diesen als Template. Das spart eine Menge Zeit und Ressourcen bei der Erstellung künftiger Videos.

6. Kreieren Sie animierte Grafiken

Unser Team nutzt zur Erstellung von Social Media-Videos die Adobe Creative Cloud – speziell After Effects und Audition. After Effects dient zur Animation von Grafiken, Audition für Begleitkommentare und Musik. Diese Tools gelten als Branchenstandard für animierte Grafiken und Sounddesign, aber es gibt auch andere Optionen wie Premiere und Final Cut Pro X.

Der Einsatz von After Effects und Audition erfordert Einarbeitung und Fachkenntnisse – beide Produkte empfehlen sich daher eher für Anwender mit Produktionserfahrung. Wer kein Inhouse-Team zur Verfügung hat, sollte in dieser Phase über das Outsourcen der Video-Produktion nachdenken.

Unser Video-Team benötigte zwei Tage, um das TED-Talks-Video zu entwickeln. Auf Basis des Drehbuchs konnten wir Footage und Screenshots finden, die sich mit den angesprochenen Themen decken, und unsere Visuals entsprechend gestalten.

7. Fügen Sie einen Soundtrack hinzu

Zuschauer, die sich Ihr Video mit Ton ansehen, müssen mit Background-Musik bei der Stange gehalten werden. Wir besorgen uns unsere Musik bei Anbietern lizenzierter Musik wie Premium Beat und License Lab. Die Kosten für die Tracks bewegen sich zwischen 25 und 100 US-Dollar. Für knappe Budgets gibt es jede Menge Anbieter für lizenzfreie Musik. Wenn wir für den Soundtrack bezahlen, laden wir uns eine Vorschau mit einem Audio-Ident herunter, damit wir die Musik in unserem Video testen können.

Für Videos, die speziell für Facebook erstellt werden, stehen auf Facebook Sound kostenfreie Audio-Tracks und Soundeffekte zur Verfügung.

Wir möchten zu viel Ablenkung vermeiden. Deshalb verwenden wir grundsätzlich Musik ohne Text. Wir setzen auf elektronischen, akustischen, minimalen oder Techno-Sound. Für das TED-Talks-Video haben wir einen optimistischen und spielerischen Sound ausgesucht, der zum lehrreichen Thema passt.

Der passende Soundtrack für unser Video ist uns wichtig. Aber wir haben es auch für das Ansehen ohne Ton optimiert. Denn 85 % der Zuschauer auf Facebook konsumieren dort Videos ohne Ton.

8. Optimieren Sie Ihr Video für die gewünschte Plattform

Unser TED-Talks-Video hat sich so gut auf Facebook und Instagram geschlagen, weil es für diese Plattformen optimiert wurde. Die von Facebook empfohlenen Video-Spezifikationen richten sich am Typ des jeweiligen Videos aus. Orientieren Sie sich an den Vorgaben, um die bestmögliche Nutzererfahrung zu gewährleisten.

Wir haben zuerst eine Version für Facebook produziert, weil diese die längste war: knapp unter einer Minute, im Hochformat und unter einem Gigabyte.

Dann haben wir das Video in drei 15-sekündigen Clips für Instagram zweitverwertet. Ebenfalls im Hochformat, aber unter 50 Megabyte. Wir haben eine „Hochwisch“-Funktion in unsere Instagram-Versionen eingebaut, weil dort die User Experience ein Hochwischen (Swipe up) erfordert, um den Link zu sehen.

9. Adressieren Sie die richtige Zielgruppe

Selbst die besten Videos entfalten ihre Wirkung erst dann, wenn sie mit der passenden Zielgruppe geteilt werden. Unsere Zielgruppe für unser TED-Talks-Video setzte sich wie folgt zusammen:

Interessiert an TED Talks

Berufliche Positionen im Umfeld von Social Media

Konsumenten unserer vorherigen Videos

Anhand dieser Kategorien konnten wir eine bestimmte Zielgruppe auf Facebook und Instagram ansprechen. Um hohe Interaktionsraten zu erreichen, müssen Sie Ihre Zielgruppe kennen.

Bonus: Laden Sie sich diesen kostenlosen Leitfaden herunter und entdecken Sie, wie Sie die Interaktion in den sozialen Medien steigern können – durch verbesserte Zielgruppenanalyse, genauere Kundenansprache und die einfach zu nutzende Social Media-Software von Hootsuite.

10. Messen Sie die Performance Ihres Videos, um künftigen Content zu verbessern

Unser TED-Talks Social Media-Video baut auf den Erfahrungen mit früheren Videos auf. Auf Grundlage der Nutzerdaten und Performance-Statistiken ähnlicher Videos wussten wir, an welchen Stellschrauben zu drehen ist, damit TED Talks noch erfolgreicher wird als seine Vorgänger.

Nur das wiederholte Testen jedes einzelnen Social Media-Videos gibt uns die notwendigen Anhaltspunkte zur Verbesserung unserer Strategie. Deshalb behalten wir die Leistungen aller unserer Videos stets im Auge und verfolgen Demografien, Zielgruppen und Interessen mit Sorgfalt. Wir gruppieren unsere Videos zudem nach Typen, um zu ermitteln, warum bestimmte Videos so gut ankommen.

Sie wollen auch einen Social Media-Video-Hit landen? Dann machen Sie Ihre Hausaufgaben und bringen Sie etwas Geduld mit. Wie bei so vielen Social Media-Maßnahmen zahlen sich Taktiken wie Qualität und Konsistenz auch bei der Produktion von Videos aus. Ein Top-Performer kommt selten über Nacht und erfordert in der Regel jede Menge harte Arbeit und Tests.

Sie haben Ihren Social Media-Video-Hit produziert? Mit Hootsuite können Sie Ihr Werk ganz einfach hochladen, terminieren und in diversen Social Media-Netzwerken promoten.

Jetzt starten

Why Link Building Will Not Die, Just Evolve

“Link building is dead” is a phrase I’ve heard from a number of marketing consultants over the past few years.

It wasn’t too long ago, following the emergence of social media, and then Google+, that I heard many social media experts predicting that the importance of links would die off eminently.

These opinions have since been shredded as link building maintained its position as one of the most important marketing activities to increase search visibility.

From my perspective, consistently delivering great results in search has primarily been due to the impact of high quality backlinks that I’ve built for my clients over the last nine years.

Link Building Has Evolved

The role of a link builder has developed over the years, to the point where “link building” perhaps isn’t the best name for the services many agencies now offer.

Typically, the modern link Builder gets involved in PR and brand building a lot more often – forcing link builders into working much more closely with the SEO and social media teams. Because of this, many link building specialists are having to learn a broader range of skills, and develop their knowledge of marketing, more than ever before. Data capture, content creation, email marketing, and social all play into developing a successful link building strategy.

This need for an expansion of skills began after Google began to clean up their search results – resulting in penalties for sites with unethical link building strategies and backlink profiles, both manually and algorithmically.

The shortcuts a number of link builders used are no longer a path to success, whether it be short-term or long-term. And the introduction of the Google Penguin algorithm update has certainly forced an increase in the skills of the average link builder from two years ago and pushed them towards building a clean backlink profile for their clients and/or businesses.

Matt Cutts Says Links Have Many Years Left

If we rewind our tapes all the way back to June 2012, Google’s head of web spam, Matt Cutts, spoke to Search Engine Land Editor-in-Chief Danny Sullivan, Mr. Cutts said:

“There’s this perception that everything will go social or that links will go obsolete, and I think it’s premature to reach that conclusion. I don’t doubt that in ten years things will be more social and those will be more powerful signals, but I wouldn’t write the epitaph for links quite yet.”

Just this past week however, Matt Cutts said that “over time there will be less emphasis on links” – referring to the Google search results. He did conclude that part of his speech with:

“I still think backlinks have many, many years left in them, but inevitably what we’re trying to do is figure out how an expert user would say, this particular page matched their information needs. Sometimes backlinks matter for that.

So I think over time backlinks will become a little less important.

Inevitably over time there will be a little less emphasis on links, but I would expect that for the next few years we will continue to use links in order to assess the basic reputation of pages and of sites.”

Why Link Building is Still Valuable

Working with numerous e-commerce clients, organic search is still the biggest referer of traffic and sales for the majority of these.

When the majority of your traffic is coming from organic search, it is important to maintain and improve your position in the search results. And if you’re not ranking in the search results you’re missing out on a wealth of traffic – it’s important for you to be there.

Getting to the top of Google still requires both SEO and link building – there have been a lot of changes in Google’s search algorithm over the past couple of years. There’s been a number of warnings for the type of links to avoid in order to keep within the guidelines. But links remain core to Google’s algorithm.

The goalposts haven’t really changed much over the years though. The shortcuts some SEOs and webmasters were taking – ie paid links, bulk directory submission, and mass anchor text links are now out of the equation. If anything, this makes it a fair playing field. The company who can make their brand the most popular and who produces the most successful campaigns rises to the top.

There’s no getting away from link building if you want to rank in Google. At least not in the near future. Link building isn’t about directory submissions etc. – it’s about building a brand, creating exposure, and ultimately, building a following.

Google Search Results Without Backlink Relevance

In February this year, Matt Cutts said in one of his videos on the Google Webmasters YouTube channel that Google has internally tested their search engine results without links and it was a disaster:

“We don’t have a version like that [search engine that excludes any backlink relevance] that is exposed to the public. But we have run experiments like that internally and the quality looks much, much worse. It turns out backlinks, even though there’s some noise and certainly a lot of spam, for the most part are still a really, really big win in terms of quality for search results.

So we’ve played around with the idea of turning off backlink relevance. And at least for now backlink relevance still really helps in terms of making sure that we return the best, most relevant, most topical set of search results.”

The Internet Relies on Links

Simply put, Google and internet users in general have always relied on links. If you’re old enough to remember the internet before Google and search engines, links were navigational tools to get from one place to another.

Directories were created and became popular for being a list of links or resources to help you find what you were looking for.

Google results are essentially a list of links. You search for a product, place, or ask a question and you’ll be shown a list of relevant links (hopefully they’re relevant) to what you’re looking for.

Your Business Relies on Links

Links are still the number one factor is getting your website visible in Google.

Perhaps it’s because I don’t work exclusively on social media, but all of my clients receive more traffic and conversions from search engines and referrals than from social. Here are a couple of examples:

Screenshot taken 13/05/2014 from Google Analytics

While links influence search rankings, they remain important. And even Matt Cutts has said they will be around for many more years.

Follow Google’s guidelines and stay clear of link schemes. Keep your link building clean, develop your brand, and I promise you you’ll reap the benefits in the end – just don’t stop building links. And be sure to mix this up with PR, SEO, social, and email marketing to build a proper online marketing strategy for your business.

Featured image credit: chúng tôi Used under license.

12 Best Windows 10/11 Hybrid Devices To Explore

12 Best Windows 10/11 Hybrid Devices To Explore [2023 Guide]

881

Share

X

Since 2-in-1s are a big part of the Windows 10 market, a lot of users plan to buy a new device of this kind for themselves. Are you one of them as well?

Some potential buyers are not sure which is the right device for them. So, we’ve created this list of great Windows 10 hybrid devices, in order to help those who still have to decide which companion should they buy.

Therefore, let’s jump to our list of the best Windows 10 convertibles. Yes, these are laptop models that act as a tablet and not only, so efficiency is guaranteed.

What are the best Windows 10 hyrbid devices to get?

10-point IPS touchscreen

4-side narrow bezel

Tent mode for sharing things

Stand mode for binge-watching

Tablet mode for intuitive interaction

Questionable quality control

Check price

This Lenovo Flex 5 14″ 2-in-1 laptop takes this top place for a good reason. Firstly, it is equipped with a powerful AMD Ryzen 5 4500U mobile processor with Radeon graphics.

With more cores as part of the package, you can enjoy increased productivity, gaming, and content creation activities with ease.

After all, as you can clearly see, this isn’t your typical laptop – it’s a Lenovo one, it looks amazing, and works flawlessly. Even switching from desktop to tablet mode in Windows is incredibly easy.

Dual speakers

Intel Turbo Boost Technology

B&O PLAY

HP Audio Boost

Windows 10 Home 64bit

Strange fan noises

Check price

This great Pavilion 2-in-1 15.6″ HD laptop from HP comes with a 15.6″ diagonal HD SVA micro-edge WLED-backlit multitouch-enabled (1366 x 768) display.

Moreover, it is equipped with a HP Wide Vision HD camera with integrated dual array digital microphone, so that you can continue video chatting with your loved ones on a daily basis.

As for the Intel Core i5-8265U, do note that the Intel Turbo Boost Technology makes a huge difference in terms of power and speed.

S-Pen included

Intel Core i5 processor

Super AMOLED screen

13MP rear camera

Samsung Flow

Not quite stable in laptop mode

Check price

This Samsung Galaxy Book 12” Windows 2-in-1 PC is also worthy of your attention. You need to know from the start that you’re about to get 11 hours of video playback on a single charge.

Then, feel free to get back up to a full charge with less than three hours of Adaptive Fast Charging. No less important, Samsung Flow connects the Galaxy Book and your smartphone with a touch.

And if you happen to be clumsy, rest assured that the pressure-responsive S Pen lets you navigate with ease.

360 design

Front-facing VGA web camera

Full-size chicklet keyboard

NVIDIA GeForce 940MX – 2GB

1 TB HDD + 128GB SSD

No optical drive

Check price

After buying the ASUS 2-in-1 15.6″ Full HD convertible laptop, people are completely thrilled with the quality and functionality of this model.

The included 7th Generation Intel Core i5-7200U dual-core processor 2.5 GHz makes a statement on its own, while the 1 TB HDD + 128GB SSD Hybrid Hard Drive combo seems to be a perfect match.

Also, do keep in mind that the display is very clear and the colors look nice and sharp, so you’ll enjoy an enhanced viewing experience with this ASUS device.

Chrome OS

Intel Celeron N3060

11. 6 inches HD touch Display

Up to 10-hour battery life

Elegant design

Random printing issues

Check price

You could also go for this Chromebook R 11 convertible laptop coming for Acer and chances are to love its lightweight, foldable design.

Do note that it comes with built-in storage for offline access to your most important files, along with an additional 100GB of Google Drive space to ensure that your data is backed up automatically.

No less important, it has built-in virus protection and updates automatically, to make sure that it runs smoothly all the time.

If you want a high-res 10-inch PixelSense display designed to be viewed, touched, and written on, then you can’t go wrong with this Microsoft Surface Go laptop.

You need to know from the start that it is designed for the latest Windows laptop operating system and Office 365, while the Surface Pen lets you write and draw naturally.

Moreover, it is extremely portable and fits easily in your bag. This doesn’t mean that it doesn’t give you laptop performance with tablet portability. That’s precisely what you’re about to get.

⇒ Get Microsoft Surface Go

Don’t hesitate to check out this 15.6-inch Full HD (1920×1080) portable anti-glare IPS display with an ultra-slim and thin design for those times when you’re on the go.

Do note that it is designed to keep you productive, wherever you are. It only requires a single USB connection for both power and video transmission from the host device.

As for the exclusive ASUS Ultra-Low Blue Light technology, it protects you from harmful blue light and prevents eye fatigue.

Expert tip:

This RCA Cambio 2-in-1 10.1″ Touchscreen Tablet is simply amazing if you want to enjoy portability, speed, and power at the same time.

With an Intel Atom Z8350 Quad-Core Processor 1.44 GHz up to 1.92GHz and a detachable keyboard, chances are to forget that you’re working on a tablet.

Moreover, it is preloaded with Windows 10, not to mention that it boasts a clean user interface. Even newbies can get used to it in no time.

⇒ Get RCA Cambio 2-in-1

Here’s another great touchscreen laptop coming from Lenovo. This Lenovo Yoga 910 14″ FHD IPS model features a premium all-metal unibody design and it’s as durable as it is sleek.

Featuring a nearly edgeless 4K high-definition touchscreen, you can rest assured that it displays everything in crisp resolution.

And since it is just .56” (14.3 mm) and weighs only 3.04 lbs (1.38 kg), feels free to carry it with you everywhere.

⇒ Get Lenovo Yoga 910

Do note that this Samsung Galaxy TabPro S convertible 2-in-1 laptop packs a 12″ Full HD+ touchscreen super AMOLED display (2160 x 1440) and a 6th Gen Intel Core m3-6Y30 0.9GHz dual-core processor.

Therefore, it is the perfect companion if you want to keep the workflow until finishing your new project or simply have a break and watch some funny videos on YouTube.

Moreover, this brilliantly designed two-in-one device lets you start gaming sessions without worrying about having to charge it. After all, there’s a battery life of around 10.5 hours waiting for you.

⇒ Get Samsung Galaxy TabPro S

Huawei Mate Book for the first time sports a 12-inch screen with a solid resolution of 2,160×1,440 and is 6.9mm thick, which is pretty good for a 12-inch device.

This device irresistibly reminds users of iPad Pro with a folding keyboard case, a pressure-sensitive digital pen, and a fingerprint scanner on the side.

Even more, it supports a pressure-sensitive digital pen with 2,048 levels of pressure sensitivity, which is twice as Microsoft’s Surface Pro 4 offers. The stylus also features a laser pointer, which is great for conference meetings.

With all these features, accessories, and specs, this Huawei device will be a pretty good option for business users who want a cheaper alternative for Microsoft’s Surface Pro 4 device.

⇒ Get Huawei MateBook Signature Edition

So, if you want to watch movies on your tablet, or do some graphics design, you can’t go wrong with the Toshiba Satellite Radius 15.

When it comes to specs and performance, it packs only an Intel Core i7 dual-core processor, but it has an amazing 12GB of RAM to cover that.

However, if you know that you’re getting a Toshiba device with a great UHD 4k display, and exceptional performances, so it is indeed an amazing value for the money.

⇒ Get Toshiba Satellite Radius

That’s our list for today. Do you feel like we should have some other device included as well?

Still experiencing issues?

Was this page helpful?

x

3 Tools, Die Ihr Anstelle Von Facebook Analytics Nutzen Könnt

Das Facebook-Analytics-Tool wurde 2023 eingestellt. Aber die Plattform bietet noch viele andere Möglichkeiten, um wertvolle Daten zu sammeln.

Auch 2023 bleibt Facebook die meistgenutzte Social-Media-Plattform der Welt – und zwar mit großem Abstand. Es wird vielleicht nicht so viel darüber berichtet, wie über TikTok oder Twitter, aber mit fast 3 Milliarden weltweit aktiven Nutzern ist seine Reichweite immer noch unübertroffen.

Bei einem so großen potenziellen Publikum kann Facebook schon ein bisschen viel auf einmal sein. Woher weiß man, was funktioniert und wie man mit seiner Community auf einer so riesigen Plattform in Kontakt treten kann? Facebook Analytics ist das entscheidende Instrument, um diese Fragen zu beantworten und sicherzustellen, dass Ihr eine Facebook-Marketingstrategie entwickelt, die sich für Eure Marke eignet.

Bonus: Laden Sie sich einen kostenlosen Leitfaden herunter, der Ihnen zeigt, wie Sie mit Hootsuite in vier einfachen Schritten Facebook-Traffic in Käufe umwandeln können.

Facebook Analytics sind die Daten und Tools, die Ihr benötigt, um die Performance Eurer Marke im populärsten sozialen Netzwerk der Welt zu verfolgen.

Das Tracken von Facebook Analytics hilft dabei, Eure bisherige Facebook-Performance zu verstehen und Eure zukünftige Strategie zu optimieren. Ihr könnt die durch Facebook Analytics gewonnenen Daten nutzen, um einen Facebook-spezifischen Report zu erstellen, oder sie in einen generellen Social-Media-Report einbauen, der die Leistung all Eurer Social-Media-Konten verfolgt.

Durch Überprüfung Eurer Facebook Analytics könnt Ihr außerdem Eure Zielgruppe besser kennenlernen und verstehen. Es gibt eine wahre Fundgrube an Daten, die Aufschluss darüber geben, wer sich mit Eurem Content beschäftigt und Euch folgt, inklusive demografischer und geografischer Daten zu Alter, Geschlecht, Standort und mehr.

All das kann Euch dabei helfen, Eure Inhalte so zu verfeinern, dass sie die gewünschte Zielgruppe erreichen, oder Eure Strategie so zu ändern, dass Ihr die Menschen, die sich bereits für Euch interessieren, noch besser ansprecht.

Facebook hatte früher ein natives Analytics-Tool, das passenderweise Facebook Analytics hieß. Dieses Tool wurde 2023 eingestellt. Aber es gibt noch weitere Möglichkeiten, auf Eure Facebook-Analytics-Daten zuzugreifen.

1. Meta Business Suite

So findet Ihr Eure Facebook Analytics in der Meta Business Suite:

2. Facebook Seiten-Insights

So greift Ihr auf Seiten-Insights zu:

3. Hootsuite

Hootsuite ist eine Social-Media-Management-Lösung, die fortschrittliche (aber sehr nutzerfreundliche) Facebook Analytics beinhaltet.

Hootsuite Analytics verfolgt Eure Facebook-Daten gemeinsam mit denen aus all Euren anderen Social-Media-Accounts. Dies macht die Social-Media-Analytics-Arbeit leichter. Die Lösung spart Zeit und macht es einfach, die Gesamtergebnisse aus allen Netzwerken zu vergleichen.

Gut zu wissen: Die große Mehrheit der Leute, die auf Instagram und TikTok unterwegs sind, nutzen auch Facebook. 82,9 % der Instagram-Nutzer und 83,4 % der TikTok-Nutzer tummeln sich auch auf FB.

Die Ergebnisse plattformübergreifend zu verfolgen, ist die einzige Möglichkeit, um zu verstehen, was Eure Zielgruppe auf jeder Plattform von Euch erwartet und wie Ihr sie in jedem Kontext am besten ansprechen könnt. Mit Hootsuite Analytics könnt Ihr sehen, wie Euer Publikum auf den einzelnen Plattformen reagiert, und damit besser beurteilen, wie Eure Facebook- und Social-Media-Marketing-Initiativen ins Gesamtbild passen.

Wenn Ihr Euch aber lieber speziell auf Ihre Facebook-Ergebnisse konzentrieren wollt, könnt Ihr Hootsuite Analytics auch nutzen, um tief in all die Facebook-Kennzahlen einzutauchen, die für Eure Firma am wichtigsten sind. Mit diesen Daten bewaffnet, könnt Ihr einen benutzerdefinierten Report erstellen und exportieren oder Reports so planen, dass die Daten automatisch an Euren Posteingang geliefert werden. Und Ihr könnt die Freigabeoptionen nutzen, um sie automatisch mit Kollegen und Stakeholdern im Unternehmen zu teilen.

30 Tage kostenlos testen

Die Facebook Analytics von Hootsuite bietet Euch auch eine Heatmap, die genau anzeigt, wann Eure Zielgruppe am ehesten online ist, und gibt individuelle Empfehlungen für die beste Zeit zum Posten auf Basis Eurer Engagement-Ziele.

So findet Ihr Eure Facebook Analytics in Hootsuite:

Nutzt die Schaltflächen in der oberen Navigationsleiste, um Daten mit Kollegen zu teilen oder exportiert die Metriken und Diagramme als PDF, PowerPoint-, Excel- oder CSV-Datei in einen maßgeschneiderten Report.

#1 Analytics-Tool für Wachstum

Ansprechende Reports. Klare Daten. Umsetzbare Insights für schnelleres Wachstum.

Jetzt 30 Tage kostenlos testen

Jetzt wisst Ihr, wo Ihr Eure Facebook-Analytics-Daten findet. Schauen wir uns nun einige der wichtigsten Metriken an, die Ihr verfolgen solltet.

Facebook-Seiten-Analytics

Reichweite: Dazu gehören Personen, die auf Eurer Seite gepostete Inhalte gesehen haben, sowie Personen, die von anderen Nutzern in sozialen Netzwerken geposteten Content über Eure Seite gesehen haben.

Visits: Die Anzahl der Besuche auf Eurer Facebook-Seite.

Neue Likes: Die Anzahl der neuen Personen, denen Eure Facebook-Seite gefällt.

Follower-Wachstumsrate: Wie schnell Eure Page Follower gewinnt oder verliert.

Viralitätsrate: Der Prozentsatz, wie oft Inhalte Eurer Seite aufgrund von Reaktionen, Kommentaren und Freigaben angezeigt wurden (verfügbar in Hootsuite Analytics).

Facebook Audience Insights

Alter und Geschlecht: Die Aufschlüsselung der Altersgruppen und der prozentuale Anteil von Frauen und Männern (derzeit leider noch keine Statistiken zu nicht-binären Personen).

Standort: Ihr seht die Top-Städte und -Länder für Eure Zielgruppe und könnt so verstehen, woher die Likes und Follower kommen.

Facebook-Post-Analytics

Post-Engagement: Die Anzahl der Reaktionen, Kommentare und Shares. Auch hier könnt Ihr sowohl die Gesamtzahl für alle Seitenbeiträge wie Details zu jedem einzelnen Beitrag einsehen. Als Anhaltspunkt: Die durchschnittliche Engagement-Rate für Facebook-Posts liegt bei 0,07 %.

Facebook-Stories-Analytics

Facebook-Reels-Analytics

Um die Sache noch verwirrender (oder weniger verwirrend?) zu machen, werden Reels im Abschnitt Posts der Content Insights in der Spalte Typ als Reels gekennzeichnet.

Was Ihr für jedes Reel tracken könnt:

Reichweite: Die Anzahl der Personen, die Euer Reel mindestens einmal gesehen haben.

Engagement: Wie bei anderen Beitragstypen wird dies in Reaktionen, Kommentare und Shares unterteilt. Rechnet diese zusammen, um das Gesamt- Engagement zu ermitteln, oder verfolgt jede einzelne Kennzahl, je nachdem, was für Euer Unternehmen am wichtigsten ist.

Facebook-Ads-Analytics

Statt der Meta Business Suite ist der Meta-Werbeanzeigen-Manager das beste native Tool zur Anzeige Eurer Facebook-Ads-Analytics. Ihr könnt Facebook-Ads-Analytics-Reports auch neben Euren organischen Reports in Hootsuite Analytics einsehen.

Impressions: Diese Kennziffer zeigt an, wie oft Eure Anzeige aufgerufen wird. Diese Zahl ist wahrscheinlich höher als die Reichweite, da dieselbe Person Eure Anzeige möglicherweise mehr als einmal sieht.

Kosten pro Ergebnis: Um den ROI einer Kampagne zu messen, sind diese Daten der Schlüssel, wenn Ihr wissen wollt, was Ihr für Euer Geld bekommen habt.

Facebook-Gruppen-Analytics

Facebook-Gruppen bieten Marken eine großartige Möglichkeit Fangemeinden aufzubauen — und eine noch bessere, über die Admin-Tools der Gruppe Daten darüber zu sammeln, wer Eure leidenschaftlichsten Follower sind. Insights sind nur für Gruppen mit 50 oder mehr Mitgliedern verfügbar.

Top-Beitragende: Enthüllt die engagiertesten Mitglieder Eurer Community — und nutzt diese bei Bedarf als Influencer oder für Partnerschaften.

Engagement: Wenn Marken wissen, wann ihre Mitglieder am aktivsten sind, können sie verstehen, wann und was sie posten sollten, um eine maximale Reichweite zu erzielen.

Wachstum: Verfolgt, wie viele Mitglieder Eurer Community beitreten und was die Auslöser für den Zuwachs waren. Dies kann Aufschluss über zukünftige Werbemöglichkeiten geben.

Facebook-Live-Analytics

Spitzenbetrachter: Verfolgt die höchste Anzahl gleichzeitiger Zuschauer zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Live-Übertragung des Videos.

Views: Die Gesamtzahl der Views, die Euer Live-Video erzielt hat.

Engagement: Zählt die Gesamtzahl der Reaktionen, Freigaben und Shares zusammen.

Facebook-Video-Analytics

Video-Bindungsrate: Ein Maß dafür, wie viele Personen es bis zu jedem Punkt in Eurem Video geschafft haben. Ihr könnt die durchschnittlichen 3-, 15- und 60-Sekunden-Views sehen. Wie bei anderen Formen von Facebook-Posts könnt Ihr auch hier jedes Video im Detail analysieren, um herauszufinden, was bei Eurem Publikum am besten ankommt.

Video-Engagement: Stellt die Reaktionen, Kommentare und Shares zusammen und verschafft Euch damit ein klares Bild, wie ansprechend Eurer Video-Content ist. Zum Vergleich: Die durchschnittliche Engagement-Rate von Facebook-Video-Posts liegt bei 0,08 %.

So. Das war ein Haufen Holz! Aber behaltet im Hinterkopf, dass nicht jede Kennzahl für Euer Unternehmen gleich wichtig ist. Wenn Ihr gerade erst in Facebook Analytics einsteigt, konzentriert Euch auf einige Schlüssel-KPs, die zu Euren Geschäftszielen und Eurer Social-Media-Strategie passen. Mit der Zeit könnt Ihr dann auf detailliertere Metriken umschwenken, um Euch ein komplexeres Bild zu Euren Facebook-Erfolgen zu verschaffen.

Noch weitere brennende Fragen? Wir haben Antworten.

Wie kann ich Facebook Analytics einsehen? Was zeigt Facebook Analytics?

Facebook-Analytics-Tools können noch viel mehr Informationen liefern, von den Gesamtkennzahlen Eurer Seite bis hin zum Vergleich der Erfolge Eurer Facebook-Aktivitäten mit denen auf anderen Plattformen.

Gibt es Facebook Insights noch?

Facebook Insights gibt es immer noch, aber es ist jetzt direkt auf Eurer Facebook-Seite oder über das professionelle Dashboard zugänglich. Facebook Insights existiert also nicht mehr als eigenständiges Tool, aber die Informationen sind immer noch verfügbar.

Nutzt Hootsuite, um all Eure Social-Media-Posts zu terminieren, mit Euren Followern in Kontakt zu treten und zu tracken, wie erfolgreich Eure Aktivitäten sind. Jetzt anmelden.

Loslegen

Sparen Sie Zeit und managen Sie Ihre Facebook-Seite (+ andere Social Media-Accounts) mit Hootsuite. Terminieren, interagieren, analysieren, performen.

Update the detailed information about Wie Sie Ihre Marke Auf Die Instagram Explore Seite Bringen on the Moimoishop.com website. We hope the article's content will meet your needs, and we will regularly update the information to provide you with the fastest and most accurate information. Have a great day!